Blog

Der Kreis – Das kosmische Prinzip

Im Universum verhält sich das zur Ruhe gekommene Chaos kreisförmig, sobald sich eine innere Kraft entwickelt hat, die alle Einzelteile in ihren Bann zieht.

Ist ein Zentrum geschaffen, findet jedes Teil sein Verhältnis zu diesem und fügt sich in ein Ganzes ein. So entstehen Sterne.

Hat alles seinen Platz gefunden, entsteht eine Ordnung aus sich selbst heraus, sie folgt einer inneren Notwendigkeit.

 Das Prinzip der inneren Notwendigkeit  galt für Kandinsky als Vorraussetzung, um ein Kunstwerk zu erschaffen. Nur wer aus dieser inneren Gesetzmäßigkeit heraus arbeitet, kommt an das Wahrhaftige heran, an den wahren Wert der Kunst.

Das bedeutet für uns Kunstschaffende, dass wir uns erstmal befreien müssen von all den Fremdeinflüssen, die uns infiltriert haben und die so tun, als wären sie unsere freie Überzeugung.

Ich kann nicht malen

Geben wir einem Kind, welches noch nie gemalt hat, Farben und Pinsel oder auch nur einen Stift, wird es nicht innehalten und sagen; Aber ich kann doch gar nicht malen! Es wird vermutlich voll Freude und Neugier loslegen, es wird sich ausprobieren und sich nicht aufhalten lassen. Schnell ist es ganz versunken in seinen Malprozess und wird das Drumherum vergessen. Es wird ganz bei sich sein.

So haben wir alle angefangen.